Vertriebsstrategie für Startups

Eine Startup-Vertriebsstrategie ist der Schlüssel für den Erfolg eines wachsenden B2B-Unternehmens. Wo fängt man an und was sind einige der Schlüsselkomponenten? Dieser Blog wird einige Ideen zu den Komponenten für Ihre Startup-Vertriebsstrategie liefern.

Planung des Vertriebs


Ohne einen Plan ist es schwer, dorthin zu gelangen, wo man hin will. Eine Startup-Verkaufsstrategie umfasst Ziele wie Umsatz- und Aktivitätsziele. Sie bedeutet auch, dass Sie sich auf Ihren idealen Kunden sowie auf die Käuferpersönlichkeiten konzentrieren, die Sie ansprechen wollen. Für die meisten B2B-Startups ist es besser, einen engeren Fokus zu haben und dann auf benachbarte Ziele zu wachsen. Es bedeutet auch, eine Preismethodik und die damit verbundenen Vertriebs- und Marketingkosten zu entwickeln, um das Umsatzwachstum zu unterstützen.

Verkaufsprozess


Es gibt viele wichtige Verkaufsprozesse, die Sie zu Beginn Ihrer Verkaufsbemühungen in Gang setzen sollten. Dazu können E-Mail-Skripts, Anruf-Skripts, die Behandlung von größeren Einwänden und vor allem die Schritte in Ihrem Verkaufsprozess gehören. Indem Sie die Reise Ihres Käufers in Verbindung mit Ihren Personas nutzen, werden Sie Ihre Verkaufs- und Marketing-Taktiken und -Leistungen vorantreiben. Es könnte einige wenige Personen innerhalb der Organisation geben, die den Verkauf und das Marketing vorantreiben, und wenn alle auf der gleichen Seite stehen, können Sie schneller Erfolg haben und schneller lernen.

Vertriebswerkzeuge und -systeme


Das wichtigste Werkzeug für eine Startup-Vertriebsstrategie ist das CRM. Es gibt viele Komponenten eines CRM, einschließlich Kontakte, Konten, Geschäfte, vergangene und zukünftige Aktivitäten. Moderne CRMs haben auch Funktionen, die E-Mail-Vorlagen, Lead-Scoring und vieles mehr ermöglichen. Es sollte keine Entschuldigung dafür geben, kein CRM zu haben, da viele davon kostenlos oder fast kostenlos sind. Vergessen Sie nicht die anderen Tools, einschließlich LinkedIn, andere Recherche-Tools, E-Mail-Marketing-Werkzeuge und Lösungen zur Verkaufsförderung. Es ist wichtig, dass Sie sich über Ihren Verkaufsstack Gedanken gemacht haben, da es eine Menge Optionen gibt.

Verwaltung Ihrer Verkäufe


Nachdem Sie den Plan, die Prozesse und die Werkzeuge eingerichtet haben, ist es wichtig, zu messen, zu überprüfen und Anpassungen vorzunehmen. Dies beginnt mit der Überprüfung Ihres Verkaufstrichters. Sie kann nicht nur helfen, zukünftige Einnahmen und Kunden vorauszusagen, sondern bietet auch einen ausgezeichneten Einblick in Ihre Vertriebsbemühungen. Sie können untersuchen, warum bestimmte Opportunities im Trichter stecken bleiben und nicht vorankommen. Könnte es die falsche Botschaft für das falsche Ziel sein? Es gibt auch andere Aktivitäten, die gemessen und verwaltet werden, die eher taktischer Natur sind. Dazu könnte gehören, mit welchen E-Mails interagiert wurde, bis hin zu den Messen, die die besten Leads hatten. Dies wird komplexer, wenn Sie das Verkaufsteam vergrößern. Die Verwaltung Ihrer Verkäufe ist ein fortlaufendes und konsistentes Programm.

Weiterlesen...

Vertriebsstrategie für Startups

Eine Startup-Vertriebsstrategie ist der Schlüssel für den Erfolg eines wachsenden B2B-Unternehmens. Wo fängt man an und was sind einige der Schlüsselkomponenten? Dieser Blog wird einige

Weiterlesen...